Mit einem für alle drei Mannschaften erfolgreichen Spieltag

hat Wachenheim die bisher beste Platzierung in der Geschichte

erreicht.

1. Mannschaft:

Chefcoach Harald Ress und sein Team ließen nichts anbrennen und gewannen gegen den Tabellenletzten Oppau 2 souverän mit 4:1, das gleiche Ergebnis erzielte man gegen Wachenheim 2.Garant für den Sieg war Michael Gordon, der sich in exzellenter Verfassung zeigte und die Teamkollegen mitriss.

Bezirksliga (1.Platz):
Oppau 2 – Wachenheim 1  1:4
Wachenheim 2 - Wachenheim 1 1:4

2.Mannschaft:

Das Team von Ronny Baust konnte das Spiel gegen Flörsheim-Dalsheim 1 für sich entscheiden und zog im Duell mit der 1.Mannschaft den Kürzeren. Trotzdem ist man mit den bisherigen Ergebnissen sehr zufrieden, liegt man mit dem 3.Platz hinter den enteilten Mannschaften Wachenheim 1 und Niederfeld 1.

Bezirksliga (3.Platz):

Wachenheim 2 - Flörsheim-Dalsheim 1 3:2
Wachenheim 2 - Wachenheim 1           1:4

3.Mannschaft:

Die Arbeit von Wolfgang Böhrer trägt die ersten Früchte. Gegen den Tabellenführer aus Edigheim
gab es zwar eine knappe Niederlage, das Derby gegen Bad Dürkheim konnte man für sich entscheiden.So konnte man sich mit ausgeglichenem Punktestand im Mittelfeld stabilisieren.

Bezirksklasse (5.Platz):


Wachenheim 3– Edigheim 2 2:3
Wachenheim 3 – SV Bad Dürkheim 3:2

Der sportliche Leiter Ronny Baust antwortete auf die Frage, ob man denn jetzt die sportlichen Ziele

korrigieren müsse: "Zunächst einmal freuen wir uns über den Erfolg aller drei Mannschaften. Wir genießen

den Blick von oben, das ist für uns eine neue Situation. Wir bleiben jedoch auf dem Boden und denken

von Spiel zu Spiel. Niederfeld wird sich hier sicherlich noch zurückmelden und ein Wort mitreden wollen."

 

V.i.d.R. Stefan Zwirtz

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit